BlockGap passt den vertikalen Rand oder Abstand zwischen Blöcken (z. B. bei Spalten) an und kann in der theme.json (FSE) definiert werden.

blockGap in der theme.json: Abstände zwischen Blöcken

Bei der Einarbeitung in Full Site Editing (FSE) wollte ich 2-spaltige Blöcke mit Bildern verwenden, die abwechselnd Spalten mit 1/3- und 2/3-Aufteilung haben sollten. Das ist grundsätzlich auch kein Problem. Das Problem bestand eher darin, dass der Abstand zwischen den Spalten nur sehr klein sein sollte (z. B. 3px). Das kann man mit dem blockGap-Stil in der theme.json ändern. Wie das funktioniert, erläutere ich nachfolgend. …

Weiterlesen …

Full Site Editing (FSE) und theme.json: Schriftarten nutzen

Schriftarten (fonts) nutzen: Full Site Editing (FSE) und theme.json

Dieser Beitrag ist quasi eine Art Dokumentation, in der ich protokolliere, wie ich vorgegangen bin, um andere Schriften zu nutzen. Ziel war es, nach Erstellung eines Child Themes zusätzliche Schriftarten im Bedarfsfall für bestimmte Blöcke durch entsprechende Änderung der theme.json zu definieren. Ich muss gestehen, dass ich schon im Vorfeld einige Versuche unternommen hatte und teilweise krachend gescheitert war und/oder entnervt aufgegeben habe. Diesmal hat es geklappt. …

Weiterlesen …

Full Site Editing (FSE): Einstellungen und Stile - Stolpersteine bei Typography, Colors und Layout

Full Site Editing (FSE): Einstellungen und Stile (Settings and Styles)

In WordPress 6.0 wird Full Site Editing (FSE) nach der Einführung in WordPress 5.9 weiterhin eine große Rolle spielen. Beim FSE bin ich immer wieder darüber gestolpert, dass ich z. B. irgendwelche Änderungen an Farben beim Block Theme Twenty Twenty Two vorgenommen habe, die aber nicht umgesetzt wurden. Nach vielen (Test-)Wochen habe ich jetzt das Prinzip weitestgehend begriffen. Wie man am besten vorgeht und welche Fallstricke es bei der Bearbeitung von Templates und Template-Teilen gibt, beschreibe ich in diesem Beitrag. …

Weiterlesen …

Global Style Variations: orange auf anthazit am Beispiel TwentyTwenty-Two

Global Style Variationen bei Block Themes

In WordPress 6.0 wird man mehrere Global Style Variationen bei einem Block Theme wie z. B. Twenty Twenty-Two anbieten oder nutzen können. Global Style Variationen können verschiedenen Stilvoreinstellungen berücksichtigen, wie das Ein-/Ausschalten der Schriftstärke, Stiloptionen oder auch die Standardfarbpalette. In diesem Beitrag beschreibe ich am Beispiel der Standardfarbpalette, wie man Global Styles bei Block Themes in WordPress erstellt und verwendet. …

Weiterlesen …

WordPress 5.9: Customizer bei blockbasierten Themes wie Twenty Twenty-Two

Twenty Twenty-Two und WordPress 5.9: Customizer

Ein zentrales Thema bei der WordPress Version 5.9 wird das Full Site Editing (FSE) sein. Wenn man blockbasierte Themes wie beispielsweise das neue Standard-Theme Twenty Twenty-Two einsetzt oder testet, dann kann es schon mal sein, dass man doch einige Dinge per CSS ändern möchte. Viele Änderungen kann man natürlich auch direkt über die Eigenschaften der Blöcke regeln. Über den Customizer kann man CSS-Regeln unter „Zusätzliches CSS“ definieren. Wie man den Customizer in das Dashboard-Menü bei einem blockbasierten Theme einbindet, zeige ich in diesem Beitrag. …

Weiterlesen …

The Events Calendar und Gutenberg (Block-Editor)

The Events Calendar und Gutenberg (Block-Editor)

Bis dato arbeiten wir noch mit dem Classic Editor bei der Erfassung von Veranstaltungen. Wir verwenden dazu das WordPress-Plugin The Events Calendar. Ob und wie die Umstellung auf den Block-Editor (Gutenberg) bei Veranstaltungen klappt, ist Thema dieses Beitrags. …

Weiterlesen …

Animationen mit einem Plugin auf WordPress-Seiten erstellen

Animationen bei WordPress-Seiten mit einem Plugin

Mit Animationen kann man Webseiten aufpimpen. Natürlich sollte man solche Effekte nur mit Bedacht einsetzen. Animationen direkt per CSS auf einer WordPress-Seite zu erstellen, ist gerade für Nutzer, die sich nicht damit auskennen, schwierig. Ich stelle hier ein leichtgewichtiges Plugin vor, bei dem man die CSS-Regel sozusagen „geliefert“ bekommt. Und wer möchte, kann dann auch auf recht einfache Weise einen Blick in die CSS-Regeln werfen. Wie das funktioniert, beschreibe ich in diesem Beitrag. …

Weiterlesen …

Kategorie für benutzerdefinierte Block Patterns in WordPress mit dem Block-Editor (Gutenberg)

Kategorie für eigene Block Patterns definieren

In einem Beitrag haben wir gezeigt, wie man Buttons individuell gestalten kann. Besser ist natürlich, wenn man diese Buttons als Block Patterns definiert, so dass man diese Block Patterns direkt auswählen kann. Noch interessanter ist aber, wenn man zusätzlich eine benutzerdefinierte Kategorie für diese Block Patterns definiert. Wie das funktioniert, beschreibe ich in diesem Beitrag. …

Weiterlesen …

Beitragsübersicht(Archive): Kategorien ausblenden

Beiträge einer Kategorie nicht in der Übersicht (Archive) zeigen

Möglicherweise möchten Sie auch in bestimmten Fällen Beiträge einer bestimmten Kategorie auf einer WordPress-Webseite veröffentlichen, aber nicht in der Beitragsübersicht (Archive) anzeigen. Das kann man einfach über eine kleine Funktion in der functions.php erledigen. Alternativ funktioniert das auch über das Plugin Ultimate Category Excluder. …

Weiterlesen …