Navigation-Block bei WordPress 6.2: Tipps und Tricks

Navigation-Block bei WordPress 6.2: Tipps und Stolperstellen

Aufgrund eigener (teilweise leidvoller) Erfahrungen mit dem Navigation-Block zeige ich in diesem Beitrag anhand kleiner Videos, an welchen Stellen ich immer mal wieder „gestolpert“ bin. Wenn man bei einem Block Theme ein Menü mit dem Navigation-Block erstellt, ist die Bedienbarkeit leider nicht immer intuitiv. Wenn man allerdings die Stolperstellen kennt, dann klappt das an sich ganz gut. Allerdings wurden auch in WordPress 6.2 wieder einige Verbesserungen vorgenommen. …

Weiterlesen …

Sticky Positionierung des Header mit Menue bei einem Block Theme (Twenty Twenty-Three)

Sticky Positionierung z. B. Header (Navigation) bei WordPress 6.2

Insbesondere bei der Navigation, also dem Menü hatte ich mir schon immer bei Block Themes wie z. B. Twenty Twenty-Three gewünscht, dass die Zeile oben „angeklebt“ bleibt. Sticky Positionierung wurde jetzt mit Gutenberg 15.0 realisiert und wird wohl auch noch in WordPress 6.2 einfließen. Dementsprechend benötigt man bei Block Themes wie z. B. Twenty Twenty-Three keine CSS-Regeln oder zusätzlichen Plugins mehr, um z. B. einen sticky header mit dem Menü zu verwirklichen. …

Weiterlesen …

Navigationsleiste im Cover-Block mit Abstandshalter beim Theme Twenty Twenty-Three oben

Navigation im Cover-Block bei Twenty Twenty-Three

Aufgrund einer sehr interessanten Anfrage im deutschsprachigen Support-Forum habe ich mir angesehen, wie man die Navigationsleiste im Cover-Block beim Theme Twenty Twenty-Three und WordPress 6.2 oben positionieren kann. Da es sich um die Bearbeitung eines Blocks geht, kann man die Lösung vermutlich auch ohne Probleme auf andere Block Themes wie z. B. Twenty Twenty-Two übertragen. …

Weiterlesen …

Custom CSS: Einstellungen beim Site Editor in einem Block Theme am Beispiel Twenty Twenty-Two (WordPress 6.2)

Custom CSS im Site Editor bei Block Themes (WordPress 6.2)

Das bereits länger gewünschte Custom CSS im Site Editor bei Block Themes soll bei WordPress 6.2 realisiert worden. Custom CSS sind CSS-Regeln, die verwendet werden, um bei einem Block z. B. ein bestimmtes Design oder eine Animation zu realisieren. Im folgenden Beispiel beim Theme Twenty Twenty-Two habe ich dazu testweise eine Animation vorgesehen. Wie das in WordPress 6.2 realisiert wird, beschreibe ich in dem folgenden Beitrag. …

Weiterlesen …

Der Customizer bei WordPress-Themes: Einstellungen sichern und ggfs. zurückstellen

Customizer bei WordPress-Themes: Einstellungen sichern und zurückstellen

Bei klassischen WordPress-Themes gibt es bekanntlich den Customizer, in dem man Einstellungen festlegen kann. Leider passiert es schon mal, dass man Einstellungen vorgenommen hat und später beim Testen feststellt, dass die Website nicht mehr wie gewünscht dargestellt wird. Im Nachhinein kann man dann möglicherweise nicht mehr nachvollziehen, wo man die Änderung vorgenommen hat. Wie man Einstellungen mit Plugins exportieren und importieren kann, erläutere ich in diesem Beitrag. …

Weiterlesen …

WP Optimize: Datenbank-Hausputz

WP Optimize: der Datenbank-Hausputz

Im Zusammenhang mit dem Test von Cache-Plugins habe ich WP Optimize immer mal wieder eingesetzt und getestet. Diesmal habe ich das Plugin auf einer Testumgebung eingesetzt, um zu sehen, wie das Cache-Plugin arbeitet und habe bei der Gelegenheit mehr zufällig Optionen entdeckt, die offensichtlich nicht allzu bekannt sind. Ein Hausputz mit WP Optimize – dazu hier jetzt mehr. …

Weiterlesen …

Create Block Theme: Fonts (Schriften) einbinden

Schriften (Fonts) mit Create Block Theme am Beispiel Twenty Twenty-Three einbinden

Wenn man Schriften bei Block Themes einbinden möchte, geht das z. Zt. nur über die theme.json. Dazu hatte ich vor einiger Zeit einen Beitrag erstellt. Das Plugin Create Block Theme bietet aber jetzt eine wesentlich einfachere Möglichkeit, sowohl lokal gespeicherte Schriftarten (Local Font) wie auch Google Fonts einzubinden. Wie das funktioniert, erläutere ich am Beispiel von Twenty Twenty-Three in diesem Beitrag. …

Weiterlesen …

APCu: Meldung unter Werkzeuge > Website-Zustand

APCu und WordPress

Unter Werkzeuge > Website-Zustand bei WordPress-Instanzen erscheint nach dem Update auf WordPress 6.1 bei einigen Instanzen (Hoster ist Webgo) die folgende Meldung: „Ein persistenter Objekt-Cache macht die Datenbank deiner Website effizienter, was in schnelleren Ladezeiten resultiert, da WordPress den Inhalt deiner Website und die Einstellungen viel schneller abrufen kann. …

Weiterlesen …

Plugin Create Block Theme: Darstellung der Optionen am Beispiel Twenty Twenty-Three - Teil 1: Erstellung Block Theme und Style Variation

Plugin Create Block Theme am Beispiel Twenty Twenty-Three – Teil 1

Die Erstellung eines Block Themes ist im Vergleich zu der Erstellung eines klassischen Themes bereits sehr viel einfacher geworden. Mit dem Plugin Create Block Theme gibt es darüber hinaus noch viele weitere Möglichkeiten, z. B. auf der Grundlage eines bestehenden Block Themes ein „eigenes“ Block Theme oder eine eigene Style Variation zu erstellen. Wie das funktioniert, beschreibe ich in dem folgenden Beitrag am Beispiel des neuen Standard-Themes Twenty Twenty-Three bei WordPress 6.1. …

Weiterlesen …

Blockinhalte verstecken

Block-Editor: Beitragsinhalte nicht anzeigen

Auf einer Webseite, die wir betreuen (aachenerkinder.de), ergibt sich immer wieder mal das Problem, dass Beitragsinhalte (Blöcke) nicht angezeigt werden sollen. Diese Beitragsinhalte sollen aber nicht gelöscht werden, sondern nur (zumindest zeitweise) nicht mehr im Frontend gezeigt werden. Update des Beitrags mit einem Block Pattern. …

Weiterlesen …