WordPress 5.8 – Neue interessante Optionen – eine Übersicht

Neue Optionen in WordPress 5.8

Am 20.7.2021 ist WordPress 5.8 veröffentlicht worden. Diese Version bietet einige neue Features (Block Widgets, Abfrage-Loop, Einbindung von PDF-Dateien) und natürlich auch wieder sehr viele Verbesserungen. In diesem Beitrag liegt der Schwerpunkt auf den neuen Optionen beim Bild-Block, wie Duotone. Ein weiterer Schwerpunkt stellt das jetzt unterstützte Bildformat webP dar. Ggfs. werde ich in folgenden Beiträgen auf einzelne Features wie z. B. den Abfrage-Loop (Query Loop) und auf die theme.json noch näher eingehen.

Neue Blöcke in WordPress 5.8

Nachfolgend eine Auflistung der neuen Blöcke. Zunächst eine Überschrift zu dem Block, dann das Beispiel bezogen auf diese Webseite und dann eine Trennlinie.


Untertitel

WordPress-Webseiten – einfach ! passend!


Seitentitel

WordPress-Webseiten


Beitragstitel

WordPress 5.8 – Neue interessante Optionen – eine Übersicht


Beitragsinhalt (kann hier nicht dargestellt werden)


Beitragsdatum


Beitragsauszug

Am 20.7.2021 ist WordPress 5.8 veröffentlicht worden. Diese Version bietet einige neue Features (Block Widgets, Abfrage-Loop, Einbindung von PDF-Dateien) und natürlich auch wieder sehr viele Verbesserungen. In diesem Beitrag liegt der Schwerpunkt auf den neuen Optionen beim Bild-Block, wie Duotone. Ein weiterer Schwerpunkt stellt das jetzt unterstützte Bildformat webP dar. Ggfs. werde ich in folgenden Beiträgen auf einzelne Features wie z. B. den Abfrage-Loop (Query Loop) und auf die theme.json noch näher eingehen. …

Weiterlesen …


Beitragsbild

WordPress 5.8

Beitragskategorien

Allgemein | Tipps | WordPress

Beitragsschlagwörter

WordPress

An- und Abmeldung


Seitenliste


PDF-Dateien einbinden

Wenn Sie über den Datei-Block eine PDF-Datei einbinden, dann wird die PDF-Datei im Beitrag angezeigt. Man muss also nicht mehr separate Plugins installieren. Beispiel:

Mehr Optionen beim Bild-Block

Duotone ist eine neue Option zur Darstellung von Bildern bei Verwendung des Bild-Blocks. Bei der Bearbeitung eines Bildes kann man die folgende Option nutzen:

Weitere Optionen für die Bilddarstellung in WordPress 5.8: Duotone
Grafik: haurand.com

Das sieht dann so aus:

Das ist der Text, der über dem Bild liegt

Außerdem können Sie bei diesem Block neue Optionen nutzen, wie z. B. Bilder zuschneiden oder einen Text über das Bild legen.

Bessere Orientierung bei den Blöcken

Wenn man oben auf die drei Striche neben dem (i) klickt, erscheint die Übersicht der Blöcke nicht mehr als Popup, sondern als Liste:

Listenansicht der verwendeten Blöcke im Block-Editor
Grafik: haurand.com

Bilder im WebP-Format

Getestet habe ich das Plugin WebP Converter for Media

Durch das Hinzufügen von Bildern zur Medienbibliothek werden die Bilder automatisch (zusätzlich) im WebP-Format in einem separaten Verzeichnis gespeichert:

Verwendung des WebP-Grafik-Formats: Originalgrößen der Bilder
Originalgrößen
Verwendung des WebP-Grafik-Formats in WordPress 5.8
WebP-Dateien im Ordner uploads-webp

Wenn der Browser versucht, eine Bilddatei herunterzuladen, überprüft der Server, ob das webP-Format unterstützt und ob die Datei vorhanden ist. Im Beispiel sehen Sie, dass die Größe der Datei (duotone.jpg.webp) sehr viel kleiner ist (siehe rechts).

In der developer console konnte ich sehen, dass die WebP-Grafik genutzt wurde, obwohl als Ordner der Originalordner angegeben wurde.

Im Standardlademodus ändert das Plugin die Bild-URLs nicht, sodass es keine Probleme beim Speichern des HTML-Codes der Webseite im Cache gibt und die Zeit seiner Generierung nicht verlängert wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Bild im Beitrag eingebunden wird oder als Hintergrundgrafik verwendet wird. Nach Angaben des Entwicklers funktioniert das wohl immer.

Block Widget Editor

Der Widget-Bereich wurde komplett ersetzt durch einen blockbasierten Widget-Editor. So können jetzt alle Blöcke im Widget-Bereich verwendet werden. Der „alte“ Widget-Bereich wird automatisch in den „neuen“ Widget-Editor übernommen. Dazu werde ich evtl. einen separaten Beitrag schreiben.

Ein erster Schritt zum Full Site Editing

Den Theme-Editor kann man verwenden, um Vorlagen zu bearbeiten, die Ihre Inhalte enthalten. Dazu muss allerdings ein Block-Theme oder ein Theme, das diese Funktion unterstützt, aktiviert werden. Das hier aktivierte Theme GeneratePress unterstützt diese Funktion offensichtlich (noch) nicht. Es gibt mehr als 20 neue Blöcke, die in kompatiblen Themes verfügbar sind. Das soll im Prinzip der erste Schritt zum Full Site Editing sein. Getestet habe ich das allerdings nur ansatzweise, konnte aber einen konkreten Nutzen für mich (noch) nicht feststellen.

Abfrage-Loop (Query Loop)

Der Query-Loop-Block oder Abfrage-Loop ermöglicht die Anzeige von Beiträgen basierend auf bestimmten Parametern. So können Sie mit diesem Block Beiträge aus einer bestimmten Kategorie anzeigen. Dieser Block ist bei den neu hinzugekommen Blöcken der mächtigste Block und bietet sehr viele Möglichkeiten der Konfiguration.

Diese Möglichkeiten werde ich ebenfalls voraussichtlich in einem nächsten Beitrag erläutern.

Hier ein kurzes Beispiel für den Abfrage-Loop:

  • WordPress 5.8 – Neue interessante Optionen – eine Übersicht

    WordPress 5.8

    Am 20.7.2021 ist WordPress 5.8 veröffentlicht worden. Diese Version bietet einige neue Features (Block Widgets, Abfrage-Loop, Einbindung von PDF-Dateien) und natürlich auch wieder sehr viele Verbesserungen. In diesem Beitrag liegt der Schwerpunkt auf den neuen Optionen beim Bild-Block, wie Duotone. Ein weiterer Schwerpunkt stellt das jetzt unterstützte Bildformat webP dar. Ggfs. werde ich in folgenden Beiträgen auf einzelne Features wie z. B. den Abfrage-Loop (Query Loop) und auf die theme.json noch näher eingehen. …

    Weiterlesen …

    Weiterlesen


Die Block Pattern Library ist online

Seit der Veröffentlichung von WordPress 5.8 gibt es eine Pattern Library. Hier kann man Block Patterns runterladen und auf einer WordPress-Seite verwenden. Hier zusätzlich der Link zum deutschsprachigen Bereich.

Die theme.json

Nein, natürlich haben wir die theme.json nicht vergessen: Insbesondere Entwickler bzw. Administratoren von WordPress-Webseiten haben damit die Möglichkeit, beispielsweise die verfügbaren Block-Optionen zu aktivieren oder zu deaktivieren. Darüber hinaus können die verfügbaren Werte für Optionen festgelegt werden. Über die theme.json können auch bestimmte Standard-Styles wie Text- und Hintergrundfarben festgelegt werden. Eine ausführliche Darstellung würde hier den Rahmen sprengen. Ich habe bereits einige Tests auch mit dem hier aktivierten Theme GeneratePress durchgeführt und das ist in der Tat eine grandiose neue Option. Mehr Informationen gibt es in der theme.json-Dev-Note. Die Erstellung der theme.json kann man über die folgende Webseite erledigen.

Fazit

Nach meiner Meinung enthält WordPress 5.8 wieder eine Menge sehr hilfreicher und interessanter Optionen. Das angekündigte Full Site Editing gibt es nur ansatzweise im Rahmen des Template Editors. Hier muss man also noch abwarten, was in den folgenden Versionen passiert. Wir haben mittlerweile ca. 8 „echte“ WordPress-Instanzen und sehr viele Testumgebungen upgedatet und konnten keine Probleme feststellen (Stand am 24.7.2021). Auch im deutschen Support-Forum sind so gut wie keine Meldungen bezogen auf WordPress 5.8 aufgelaufen. Da haben die Entwickler wieder super gearbeitet.


Mehr erfahren auf dieser Webseite

Zum Blog

Mehr erfahren auf unserer Webseite

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme

Was halten Sie davon?

Wir hoffen, dieser Beitrag hat Ihnen gefallen und wir würden uns über einen Kommentar freuen. Auch über Erweiterungen, Korrekturen, Hinweise oder sonstige Anmerkungen freuen wir uns sehr.

Weitere interessante Beiträge rund um WordPress finden Sie hier

4 Gedanken zu „WordPress 5.8 – Neue interessante Optionen – eine Übersicht“

  1. Hallo,
    der Buttons Block in WordPress 5.8 – Test Theme TwentyTwenty One. Bis WordPress Version 5.7 war noch die Option: Randeinstellungen > Eckenradius vorhanden, als WordPress Standard.
    Ab Version 5.8 ist diese Option verschwunden. Liegt nicht am Theme ( egal, welches .. ).
    War ein cooles Feature .. 😥.

    lg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar