Schulhomepage

Die Webseite für Ihre Schule

Das Hosting und was kostet es

Für das Hosting einer Schulhompage reicht in der Regel ein einfaches Hostingpaket. Die technischen Vorraussetzungen wie PHP- und MySQL Fähigkeit sind mittlerweile Standard. Die Kosten belaufen sich auf ca 10 € pro Monat. Wählen Sie Ihren Internetdienstleister aber nicht nur nach Kostenaspekten. Wichtig sind auch die Dienstleistungen, die mit dem Hostingpaket verbunden sind. Wie ist die Erreichbarkeit, wenn es Probleme gibt, wird ein Umzugsservice angeboten, werden providerseitig Backups erstellt und wie häufig geschieht das?
Sicher möchten Sie, dass jeder Kollege für eine effektive und zeitgemäße Kommunikation einen eigenen E-Mail-Account hat. Achten Sie daher darauf, dass das Hostingpaket genügend Speicherplatz enthält.
Gerne helfen wir Ihnen, einen passenden Hoster zu finden, bzw Ihren Anbieter zu wechseln. Wir arbeiten mit einem Hoster, der zuverlässig und trotzdem preiswert ist und bei dem die oben genannten Punkte erfüllt werden (webgo.de)

Die Wahl des richtigen Content-Management-System (CMS)

Ein CMS sollte folgenden Kriterien gerecht werden:
Leichte Bedienbarkeit
Jeder, ob Lehrer oder Schüler, sollte ohne große Kenntnisse, Inhalte einstellen können. Ein CMS, das möglichst intuitiv zu bedienen ist, bietet sich hier an.
Redaktionssystem
Es besteht die Möglichkeit unterschiedlichen Personengruppen unterschiedliche Rechte einzuräumen. Ein einfacher Redakteur, sollte z. B. nicht die Möglichkeit haben, ganze Seite der Homepage zu löschen.
Ein zeitgemäßes Design
Die Homepage soll optisch ansprechend sein.

Die Organisation der Webseite

Gemeint ist hier die Logik der Webseite. Kann ich mich als Besucher leicht orientieren, ist das Menü logisch aufgebaut. Finde ich die wichtigsten Punkte schnell oder muss ich mich mühselig durch ein Chaos an Seiten suchen.

Testumgebung

An vielen Schulen wird die Webseite im Rahmen einer Homepage-AG von den Schülern gepflegt. Um nicht direkt auf der offiziellen Seite zu arbeiten, empfiehlt sich hier eine Testumgebung.

Die Schnelligkeit

Ist das Bildmaterial optimiert oder sind es riesige Bilddateien, die die Webseite verlangsamen.

Responsives Design

Das bedeutet, dass sich das Aussehen der Webseite ändert, je nachdem an welchem Gerät ich sie besuche. Am PC habe ich die querformatige Ansicht, am Smartphone oder Tablet erscheint die Webseite hochkant. Die Inhaltselemente werden dabei anders angeordnet. Responsives Design ist bei Webseiten heute gängige Praxis. Schüler gehen vorrangig über ihr Smartphone ins Internet, daher sollte diese Technik selbstverständlich sein.

Passwortgeschützter Bereich

Zum Aufrufen des Vertretungsplanes, bietet sich ein passwortgeschützter Bereich an. Hier wird der jeweilige aktuelle Vertretungsplan hinterlegt und ist so jederzeit und überall einsehbar.

Die Sicherheit

Hier gilt es, ein Content-Management-System (CMS) zu wählen, das regelmäßig Updates zur Schließung von Sicherheitslücken anbietet.
Wir arbeiten seit langem mit WordPress, weil wir dort am ehesten die oben genannten Voraussetzungen erfüllt sehen. Darüberhinaus werden bei WordPress unzählige – in der Regel kostenfreie -Themes angeboten. (“Theme” Das ist der grafische und technische Rahmen der Webseite) Hier findet sich für jeden Geschmack und für jeden Anspruch die passende Lösung

DSGVO

Das Thema betrifft auch Ihre Schulhomepage. Eine individuelle Datenschutzerklärung, in der genau aufgelistet ist, welche Daten beim Besuch der Webseite erhoben werden und wie mit diesen Daten umgegangen wird, muss auf jeder Schulhomepage eingebunden werden.

Mehr zum Thema CMS

Kontakt